Alle Teilnehmer haben die Einstiegsprüfung in den Sport bestanden! Am   21.   Januar   2017   hat   der   HSV   Dortmund-Wickede-Asseln   bei   frostigen   Temperaturen   seine   erste BH/VT-Prüfung   (Begleithundeprüfung   mit   Verhaltenstest)   in   diesem   Jahr   durchgeführt.   Hieran   haben   vier Hundesportler des Vereins und ein Gast aus Niedersachsen teilgenommen.
Nachdem   alle   zuvor   viele   Monate   mit   ihren   Hunden   trainiert   hatten,   durften   sie   nun   zeigen,   was   sie   in   den viele   Übungsstunden   gelernt   hatten.   Da   es   für   die   jungen   Hunde   die   erste   Prüfung   war,   bevor   sie   dann   im Hundesport   geführt   werden   dürfen,   waren   alle   Zweibeiner   entsprechend   nervös.   Als   Leistungsrichterin nahm   Karola   Gaidies   aus   Dortmund   die   Prüfung   ab.   Durch   ihre   ruhige,   freundliche   und   sehr   menschliche Art    nahm    sie    den    Teilnehmern    sehr    schnell    die    erste    Nervosität    und    alle    Hunde    bestanden    die Unbefangenheitsprobe     und     Chipkontrolle     ohne     irgendwelche     Probleme.     Auch     der     nachfolgende Gehorsamsteil    auf    der    Platzanlage    des    HSV    Dortmund-Wickede-Asseln    wurde    von    allen    souverän gemeistert.   Der   abschließende   Verkehrsteil   wurde   am   Asselner   Hellweg   durchgeführt.   Dort   wurden   die Hunde   mit   vielen   Alltagssituationen   konfrontiert,   wie   z.B.   spielende   Kinder,   Abfahrt   einer   Straßenbahn oder   Begegnungsverkehr   mit   Joggern.   Nachdem   auch   diese   hervorragend   klappte,   gratulierte   die   Richterin allen Teilnehmern zur bestanden BH/VT-Prüfung. Die glücklichen Teilnehmer waren: Christian Ingenerf mit seiner Tervueren-Hündin Banu vom schwarzen Tornado Frank Lischer mit seinem Boxer Agent Memphis vom Bickefelder Sprung Lisa Marie Remmert mit ihrem Tervueren Akela vom großen Eulengarten Silke Beyer mit ihrer Deutschen Schäferhündin Clea Laeto socii Kerstin Nitz mit ihrer Tervueren-Hündin Banu Opus Aeternus Magistri Damit dürfen jetzt alle im Hundesport starten und wir werden sicherlich im Laufe des Jahres noch von weiteren Erfolgen dieser Teams berichten können. Martin Schlockermann zurück
Nachdem   alle   zuvor   viele   Monate   mit   ihren   Hunden trainiert   hatten,   durften   sie   nun   zeigen,   was   sie   in   den viele   Übungsstunden   gelernt   hatten.   Da   es   für   die jungen   Hunde   die   erste   Prüfung   war,   bevor   sie   dann im    Hundesport    geführt    werden    dürfen,    waren    alle Zweibeiner           entsprechend           nervös.           Als Leistungsrichterin      nahm      Karola      Gaidies      aus Dortmund     die     Prüfung     ab.     Durch     ihre     ruhige, freundliche   und   sehr   menschliche   Art   nahm   sie   den Teilnehmern    sehr    schnell    die    erste    Nervosität    und alle   Hunde   bestanden   die   Unbefangenheitsprobe   und Chipkontrolle    ohne    irgendwelche    Probleme.    Auch der   nachfolgende   Gehorsamsteil   auf   der   Platzanlage des     HSV     Dortmund-Wickede-Asseln     wurde     von allen      souverän      gemeistert.      Der      abschließende Verkehrsteil       wurde       am       Asselner       Hellweg durchgeführt.    Dort    wurden    die    Hunde    mit    vielen Alltagssituationen    konfrontiert,    wie    z.B.    spielende Kinder,        Abfahrt        einer        Straßenbahn        oder Begegnungsverkehr    mit    Joggern.    Nachdem    auch diese   hervorragend   klappte,   gratulierte   die   Richterin allen Teilnehmern zur bestanden BH/VT-Prüfung. Die glücklichen Teilnehmer waren: Christian Ingenerf mit seiner Tervueren-Hündin Banu vom schwarzen Tornado Frank Lischer mit seinem Boxer Agent Memphis vom Bickefelder Sprung Lisa Marie Remmert mit ihrem Tervueren Akela vom großen Eulengarten Silke Beyer mit ihrer Deutschen Schäferhündin Clea Laeto socii Kerstin Nitz mit ihrer Tervueren-Hündin Banu Opus Aeternus Magistri Damit dürfen jetzt alle im Hundesport starten und wir werden sicherlich im Laufe des Jahres noch von weiteren Erfolgen dieser Teams berichten können. Martin Schlockermann zurück
Alle Teilnehmer haben die Einstiegsprüfung in den Sport bestanden! Am   21.   Januar   2017   hat   der   HSV   Dortmund-Wickede- Asseln   bei   frostigen   Temperaturen   seine   erste   BH/VT- Prüfung    (Begleithundeprüfung    mit    Verhaltenstest)    in diesem      Jahr      durchgeführt.      Hieran      haben      vier Hundesportler      des      Vereins      und      ein      Gast      aus Niedersachsen teilgenommen.
Alle Teilnehmer haben die Einstiegsprüfung in den Sport bestanden! Am   21.   Januar   2017   hat   der   HSV   Dortmund-Wickede-Asseln   bei   frostigen   Temperaturen   seine   erste BH/VT-Prüfung   (Begleithundeprüfung   mit   Verhaltenstest)   in   diesem   Jahr   durchgeführt.   Hieran   haben   vier Hundesportler des Vereins und ein Gast aus Niedersachsen teilgenommen.
Nachdem   alle   zuvor   viele   Monate   mit   ihren   Hunden   trainiert   hatten,   durften   sie   nun   zeigen,   was   sie   in   den viele   Übungsstunden   gelernt   hatten.   Da   es   für   die   jungen   Hunde   die   erste   Prüfung   war,   bevor   sie   dann   im Hundesport   geführt   werden   dürfen,   waren   alle   Zweibeiner   entsprechend   nervös.   Als   Leistungsrichterin nahm   Karola   Gaidies   aus   Dortmund   die   Prüfung   ab.   Durch   ihre   ruhige,   freundliche   und   sehr   menschliche Art    nahm    sie    den    Teilnehmern    sehr    schnell    die    erste    Nervosität    und    alle    Hunde    bestanden    die Unbefangenheitsprobe     und     Chipkontrolle     ohne     irgendwelche     Probleme.     Auch     der     nachfolgende Gehorsamsteil    auf    der    Platzanlage    des    HSV    Dortmund-Wickede-Asseln    wurde    von    allen    souverän gemeistert.   Der   abschließende   Verkehrsteil   wurde   am   Asselner   Hellweg   durchgeführt.   Dort   wurden   die Hunde   mit   vielen   Alltagssituationen   konfrontiert,   wie   z.B.   spielende   Kinder,   Abfahrt   einer   Straßenbahn oder   Begegnungsverkehr   mit   Joggern.   Nachdem   auch   diese   hervorragend   klappte,   gratulierte   die   Richterin allen Teilnehmern zur bestanden BH/VT-Prüfung. Die glücklichen Teilnehmer waren: Christian Ingenerf mit seiner Tervueren-Hündin Banu vom schwarzen Tornado Frank Lischer mit seinem Boxer Agent Memphis vom Bickefelder Sprung Lisa Marie Remmert mit ihrem Tervueren Akela vom großen Eulengarten Silke Beyer mit ihrer Deutschen Schäferhündin Clea Laeto socii Kerstin Nitz mit ihrer Tervueren-Hündin Banu Opus Aeternus Magistri Damit dürfen jetzt alle im Hundesport starten und wir werden sicherlich im Laufe des Jahres noch von weiteren Erfolgen dieser Teams berichten können. Martin Schlockermann zurück